Jeden Freitag findet hier der Show it Friday statt. Hierbei zeige ich wöchentlich ein Buch, unabhängig vom Lesestatus.
Es bleibt jedenfalls der einzige Ort auf diesem Blog, wo ich auch über Cover sprechen werde. Ein guilty pleasure muss auch sein…

Ins Leben gerufen wurde diese Aktion von Sunny’s magic books und Seductive books Abwechselnd rufen sie zu Beiträgen auf.

Heutiges Thema: Zeige einen Liebesroman, der dich emotional nicht berührt hat

img_2204

Ich zeige: Lisa Jewell – Wo immer du sein magst

Inhalt: Die Teenager Vince und Joy verbringen eine wundervolle und magische Nacht auf dem Campingplatz. Und auf einmal sind die öden Ferien gar nicht mehr so öde. Doch am nächsten Morgen ist Joy mit ihrer Familie verschwunden. Und Vince kann gar nicht fassen, dass seine große Liebe plötzlich weg ist. Doch der Alltag holt ihn wieder ein. Doch Jahre später begibt er sich auf der Suche nach Joy. Wird er sie finden? Und wird das Schicksal die beiden je wieder zusammenführen?

1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf deinem SUB oder steht auf deiner WuLi?

Das klingt doch schon nach dem ganz großen Drama, oder? Leider muss ich euch da enttäuschen. Mit Drama hat dieses Buch überhaupt nichts zu tun. Vince und Joy leben einfach ihr Leben. Lassen sich immer wieder nur vom Schicksal leiten. Oder eher nicht. Denn wirklich aktiv werden beide nicht auf der Suche nacheinander. Für mich kam nie der Gedanke auf, dass diese beiden Menschen die große Liebe ineinander gefunden (und verloren) haben. Es ist nur heiße Luft und viel Schwärmerei.  Vollständige Rezi hier.

2. Wie ist deine Meinung zum Cover des Buches?

Es drückt schon den Charakter des Buches aus: langweilig. Öde. Bloß keinen Ärger machen. Für mehr als Nett reicht es hier leider nicht.

3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja, wie waren diese?

Ja. Tatsächlich habe ich schon „Ralphs Party“ von der Autorin gelesen. Und das ist deutlich stärker als dieses hier. Ich meine auch, dass ich noch ein weiteres Werk auf meinem Sub schlummert.

Advertisements