In den letzten Tagen des Jahres 2016 beendete ich mein letztes Buch des Jahres. Und so kann ich endlich meine Statistik hier veröffentlichen.

Gelesen und gehört habe ich insgesamt 55 Bücher:

  • 39 reale Bücher mit 12.433 Seiten
  • 16 Hörbücher mit vielen Hörstunden

Und damit kann ich durchaus zufrieden sein. Angepeilt hatte ich 50 Bücher. Und diese habe ich erfolgreich geschafft.

jahresstatistik-2016
Quelle: https://www.goodreads.com/user/year_in_books/2016/40404616

Hier könnt ihr genaue Details und Fakten via Goodreads zu meinem Bücherjahr erfahren. Die Seitenzahl ist bei Goodreads leider nicht immer korrekt, da bei einigen Büchern die Seitenanzahl falsch angelegt wurde. Somit ist diese Zahl immer nur eine Annäherung an die tatsächlich gelesenen Seiten.

Leider, leider gibt es doch einen kleinen Wermutstropfen. Mitte des Jahres, nachdem ich das Finale der zweiten Staffel von Outlander sah, packte mich die Lust: ich hatte noch den achten Teil der Highland-Saga von Diana Gabaldon auf meinem Sub. Angepeilt hatte ich Weihnachten 2016. Tja, dies hat leider absolut nicht geklappt. Mittlerweile habe ich ungefähr die Hälfte geschafft. Ich hoffe, bis zum nächsten Weihnachten mit dem Buch durch zu sein.

Doch warum brauche ich so lange bei diesem Buch?

  • 970 Seiten
  • 970 sehr dünne Seiten
  • sehr kleine Schrift
  • sehr kleiner Zeilenabstand
  • Kapitelabfolge fortlaufend (kein Beginn auf neuer Seite)

img_0991

Da ich mich mittlerweile schon durch das achte Buch der Saga lese, kann ich die Entwicklung der Seitenlänge durchaus nachvollziehen. Die Seiten wurden von Band zu Band dünner, die Schrift immer kleiner, usw. Motivierend, oder? Zudem geht die Story sehr langsam voran. Nach gelesenen 100 Seiten blickt man zurück und stellt fest, dass eigentlich nicht viel passiert ist. Das hätte man sicherlich auch auf 50 Seiten packen können. Aber irgendetwas hat der Schreibstil von Diana Gabaldon. Und somit lese ich fleißig weiter in diesem Buch. Drückt mir die Daumen!!!

Advertisements