Viel Wind um eine Ghostwriterin

Das Buch: Sina lebt in München und ist Ghostwriterin. Gerade hat sie sich von ihrem Freund Frizz mal wieder getrennt. Oder sollen sie doch wieder zusammenkommen? Sie weiß es nicht. Nebenher schreibt sie an der Biografie über eine geheimnisvolle Schauspielerin namens Clarissa. Doch irgendwie will diese mehr von Sinas Leben kennenlernen. Sinas Leben gerät in diesem Sommer ziemlich durcheinander.

Fazit: Es ist eben leichte Chick-Lit Lektüre. Muss man doch noch mehr sagen? Sina ist verwirrt und poltert durch ihren Alltag als Ghostwriterin. Das ist richtig interessant, mal was von dieser Sichtweise zu erfahren. Trotzdem bleiben die Figuren lange blass, was daran liegt, dass Sina locker flockig durch die Geschichte rast und dabei den Leser sehr verwirrt. Personen werden ausführlich vorgestellt und haben dann doch keine große Bedeutung und werden irgendwann links liegengelassen. So richtig kam ich mit dem Gefühlsleben von Sina nicht mit, war sie doch selber sehr unsicher und wusste selbst nicht so recht wohin mit sich. Das Ende haut einen dann doch ein wenig rum, da man doch die ganze Zeit miträtselt, was es mit der unsympathischen Clarissa nun so auf sich hat. Und Clarissa wird von Anfang an als unsympathisch beschrieben. Daher weiß man schon früh, wo dieses Buch nun hinlaufen wird.

Das Buch ist also für einen heißen Sommertag geeignet, wo man nicht viel nachdenken muss. Es ist eine leichte Kost für Zwischendurch. Mehr aber auch nicht.

Dot-books – 5,99€ (eBook) – ca. 208 Seiten

3 Sterne

Advertisements