Das Buch: An der Küste Cornwalls werden unabhängig voneinander ein toter Hund und eine Männerleiche angespült. Beide verstümmelt. Doch wer war es? Detective Inspector Collin begibt sich auf Ermittlung und trifft auf zwielichtige Typen und weitere Rätsel. Zeitgleich trifft Elisabeth in England ein, um an der Beerdigung von ihrem Bruder, den sie jahrelang nicht gesehen hatte, teilzunehmen. An einem anderen Ort findet Elli, ein kleines Mädchen, Nachbars Katze tot im Schuppen. Doch wie hängen diese ganzen Ereignisse zusammen?

Fazit: Auch wenn die Aufmachung des Buches auf etwas anderes schließen lässt: bei diesem Buch handelt es sich um einen Kriminalroman a la Minette Walters. Das Buch ließ durch drei Erzählstränge mich ziemlich lange im Dunkeln, wie sich alles zusammengetragen hat und wie alles (auch die Stränge) zusammenpassen. Doch von meinen angestellten Vermutungen während des Lesens wurden eigentlich alle bestätigt. Es liest sich flott und man möchte einfach nur weiterlesen, um der Auflösung zu begegnen. Diese kommt dann doch recht plötzlich und man hatte das Gefühl, als wären plötzlich keine Seiten mehr zum beschreiben dagewesen. Das Ende kommt daher abrupt, löst aber alle Fragen zufriedenstellend auf. Ich hätte mir trotzdem ein paar Seiten mehr gewünscht: am Anfang wurde ja doch sehr auf die einzelnen Figuren eingegangen, doch am Ende werden diese einfach nur noch kurz erwähnt. Und diese Charaktere hätten da wirklich mehr verdient gehabt.

Doch das wirkliche Manko war ein geografisches Problem. Ich habe nix dagegen, wenn in Cornwall z.B. eine ortsuntypische Pflanze im Roman wächst. Doch mal ehrlich: Manchester liegt nicht in Schottland. Das war zu offensichtlich. Und es wurde ja immer wieder so betont, dass ich beim Lesen diesen Fakt in meinem Kopf immer korrigierte. Und das nervte und verdarb ein wenig den Lesespaß.

Abgesehen von diesem geografischen Problemchen ist dieses Bucht echt empfehlenswert. Zusammenfassend ist es eine kleine Krimigeschichte in England. Und schon das hört sich doch toll an, oder?

4 Sterne

Iris Grädler – DuMont Buchverlag – 450 Seiten – 9,99€

Advertisements